Reihenrezension: Die Chroniken von Narnia

Wie ich angekündigt habe, gibt es nun die Reihenrezi zu den Chroniken von Narnia ;)
Wer also ausführliche Rezensionen mag, dem kann ich hiermit gut dienen.
Außerdem will ich schon mal vorwegnehmen, dass ich den ersten Teil schon einmal einzeln rezensiert habe (klicksch du hier), aber trotzdem hier nochmal darüber sprechen will.



Infos: (Taschenbuch-Schuber)

Name: Die Chroniken von Narnia -
  1. Das Wunder von Narnia
  2. Der König von Narnia
  3. Der Ritt nach Narnia
  4. Prinz Kaspian von Narnia
  5. Die Reise auf der Morgenröte
  6. Der Silberne Sessel
  7. Der letzte Kampf
Originaltitel: The Chronicles of Narnia -
  1. The Magician's Nephew
  2. The Lion, the Witch and the Wardrobe
  3. The Horse and His Boy
  4. Prince Caspian
  5. The Voyage of the Dawn Treader
  6. The Silver Chair
  7. The Last Battle
Autor: C. S. Lewis
Verlag: ueberreuter
Seiten:
  1. 168
  2. 163
  3. 192
  4. 191
  5. 217
  6. 214
  7. 172
Reihe: Die Chroniken von Narnia
Preis: 49,00 € (Schuber)
Erscheinungsdatum: September 2010


Klappentexte:

Hätte es nicht den ganzen Sommer geregnet, hätten Polly und Digory ganz sicher nicht auf dem Dachboden gespielt. Dann hätten sie auch die verborgene Tür nicht entdeckt, die zu Onkel Andrews geheimen Arbeitszimmer führte. In diesem Zimmer hätten sie dann auch nicht das rote Tablett mit zwei gelben und zwei grünen Ringen gefunden. Und dann wäre diese Geschichte nie passiert.


Keiner will Lucy glauben, dass sie durch den Wandschrank im Haus des Professors in einen tief verschneiten Wald gelangt ist, wo sie ein ziegenbeiniger Faun zum Tee eingeladen hat. Abers als sich Peter, Suse und Edmund vor der Haushälterin zwischen den Pelzen und Mänteln des Schrankes verstecken, betreten auch sie das rätselhafte Land Narnia. In Narnia hat die Weiße Hexe die Macht ergriffen und verwandelt jeden, der ihr nicht gehorcht, in Stein. Die Kinder erleben ein phantastisches Abenteuer, als sie dem Löwen Aslan, dem rechtmäßigen Herrscher helfen, die Hexe zu besiegen und Narnia vom ewigen Winter zu befreien.


Schon immer fühlte sich der Junge Shasta von jenen Ländern im Norden magisch angezogen. Als er eines Tages erfährt, dass sein Vater gar nicht sein wahrer Vater ist und ihn als Sklaven an einen reichen und mächtigen Tarkaan verkaufen will, fasst er einen Entschluss: Gemeinsam mit dem Pferd Bree flieht er in jenes glückliche Land im Norden, das Narnia heißt. Eine Reise voller Gefahren und Abenteuer beginnt, bei der Shasta nicht nur interessante Weggefährten trifft, sondern auch herausfindet, wer er wirklich ist...


Narnia ist in höchster Gefahr! Der grausame Miraz droht die Herrschaft an sich zu reißen. Verzweifelt bläst Prinz Kaspian in das Zauberhorn der ersten Könige von Narnia. Und plötzlich befinden sich Peter, Susan, Lucy und Edmund nicht auf dem Weg zur Schule, sondern in ihrem nächsten großen Abenteuer, um Narnia zu retten.


Sehnsüchtig warten Lucy und Edmund darauf, wieder nach Narnia gerufen zu werden. Und das Wunder geschieht! Gemeinsam mit ihrem schrecklichen Cousin Eustace Scrubb befinden sie sich plötzlich an Bord der "Morgenröte", dem Schiff König Kaspians von Narnia. Gemeinsam sollen sie die verschwundenen sieben Lords finden - eine gefährliche Reise, die sie bis ans Ende der Welt führt.


Verfolgt von einer Meute gemeiner Mitschüler fliehen Eustace und Jill durch eine geheimnisvolle Tür in einer Steinmauer - und befinden sich plötzlich in Narnia. Der weise und mächtige Löwe Aslan hat einen besonderen Auftrag: Sie sollen den verschollenen Prinzen und Thronfolger Rilian finden. Ihre Aufgabe führt sie bis in das finstere Unterland, wo die gefährliche grüne Hexe sie schon erwartet.


Das Finale der Chroniken von Narnia! Böse Zeiten brechen über das Land des Löwen herein. Der Affe Trix verkleidet den Esel Dussel mit einem Löwenfell und gibt ihn als Aslan, den mächtigen Schöpfer Narnias, aus. Die Bewohner des Landes werden versklavt und nach Kalormen verkauft. Aslan bringt Eustace und Jill auf seine eigene Art und Weise nach Narnia, um dem Betrug ein Ende zu bereiten. Als die Kalormen aber ihren Gott Tash ins Spiel bringen, beginnt der eigentliche Kampf. Wie wird er enden? Wird Narnia weiterleben oder untergehen? Werden die Kalormen die Oberhand gewinnen und Narnia vernichten?


Zusammenfassung:

Narnia, Land der sprechenden Tiere und großen Könige. Hier passieren die wunderbarsten Dinge und größten Abenteuer. Und die allergrößten wurden in sieben Büchern untergebracht. Die Bücher behandeln die 7 Freunde Narnias (+ Susan), die dort die großen Abenteuer, die jeder kennt, erlebten, welche wären: Die Entstehung Narnias, die Rettung Narnias aus dem Winter, die Wiederfindung eines Prinzen, die Rettung Narnias aus Miraz' Händen, die Suche nach den sieben Lords, die Suche nach Prinz Rillian und natürlich der letzte Kampf Narnias.


Eigene Meinung:

Was soll ich sagen? Ich bin ein Riesenfan der Filme und bin überglücklich, dass ich mich dazu entschieden habe, die Bücher zu lesen.

Der Schreibstil von C. S. Lewis ist bei Narnia märchenhaft gehalten. Lewis verwendet die Sprache eines Märchens, was die Geschichten Narnias fantastischer wirken lässt. Ich hab schon von Rezensenten gelesen, dass sie den Schreibstil gar nicht mochten, weil er einfach langweilig sei, etc.
Aber bei solchen Begründungen kann ich nur den Kopf schütteln, denn das heißt, dass man falsch an die Bücher rangegangen ist. Natürlich könnte der Schreibstil nichts für erwachsene sein, aber Leser, die sich gerne in die Kindheit zurückversetzen, die noch selber ein Kind im inneren sind, die würden diesen Märchenschreibstil lieben. Ich habe es getan.

Geschichtlich ist Narnia top. Top, top, top. Fangen wir mit dem ersten Teil an.
Das Wunder von Narnia handelt ja von der Entstehung Narnias und wie die weiße Hexe Jadis nach Narnia kam. Es ist sehr interessant, herauszufinden, wie Narnia eigentlich enstanden ist und ich habe es ruckzuck durchgelesen. Ich muss aber sagen, dass die zwei Freunde Narnias in diesem Buch nicht so meine waren.
Der König von Narnia ist, ganz ehrlich, mein liebstes Narnia-Buch. Vielleicht liegt es am Film, vielleicht einfach daran, dass die Pevensies meine liebsten Freunde Narnias sind, aber auf jeden Fall liebe ich die Geschichte. Sie handelt von der Rettung Narnias aus dem großen Winter, den Jadis, die Weiße Hexe, herbeigezaubert hat. Vor allem interessant fand ich, das Buch mit dem Film zu vergleichen. Dazu muss ich übrigens sagen: Ja, es gibt Abweichungen (wie immer), aber es ist beides episch ;)
Der Ritt nach Narnia war auch toll, wobei ich diesen als den schwächsten Band der Reihe bezeichnen würde. Aber he, wenn der schwächste Band auch toll ist, dann kann ja nichts schief gehen. Dieses Buch spielt in der Zeit, als die Pevensies noch in Narnia waren und herrschten. Sie sind also noch nicht wieder durch den Schrank nach Hause gekommen. Es handelt von einem Jungen und Mädchen aus Kalormen, die mit ihren sprechenden Pferden nach Narnia flüchten wollen, weil sie daheim kein gutes Leben führen. Ganz interessant war in diesem Band, dass die Länder rundum Narnia etwas mehr in den Vordergrund wanderten, welche in den Filmen ja kaum besprochen werden.
Prinz Kaspian von Narnia & Die Reise auf der Morgenröte sind zusammen auf meinem Platz zwei der sieben Bände. Hier geht es um Kaspian und vor allem wieder um die Pevensies :D
Bei Prinz Kaspian von Narnia geht es ja darum, dass die Telmarer Narnia beherrschen und die Narnianen untergetaucht sind. Die Reise auf der Morgenröte handelt von der Suche nach dem Ende der Welt und den sieben Lords, die von Miraz aufs Meer geschickt worden sind. Auch hier habe ich die Bücher mit den Filmen verglichen. Wieder ein paar Abweichungen, aber beides sehr gut (:
Der Silberne Sessel besetzt bei mir Platz 3. Hier geht es darum, dass Eustace, der ja mit auf der Morgenröte war, mit einer Freundin nach Narnia gerufen werden, weil der Prinz vermisst wird. Daraufhin machen sie sich auf die Suche nach ihm. Ein keines Extra, das mir total gefiel, war Puddleglum der Marschwiggel, der mit ihnen ging ;)
Der letzte Kampf ist chronologisch auch der letzte Band und es geht eben um den letzten Kampf Narnias. Hier könnte ich kaum etwas schreiben, weil ich sonst argviel spoilern würde. Aber ich kann sagen: Nach der letzten Seite ließ mich das Buch mit dem Gefühl zurück, einen guten Freund verloren zu haben...

Ich glaube, als ich von den Geschichten erzählt habe, habe ich auch sehr viel von den Charakteren gesagt. Ich liebe die Pevensies und auch Kaspian. Und hach, Eustace im silbernen Sessel. Hach, hach, hach. Die Charaktere sind alle wirklich liebenswert von Lewis ausgearbeitet worden und jeder hat so seine eigenen Charakterzüge. Keiner wirkt irgendwie einfach so hineingeworfen und man mirkt total die Entwicklung bei den Figuren, vor allem bei denen, die öfters in den Büchern vorkamen. Ich habe mich in jeden einzelnen ein wenig verliebt (vor allem in Edmund *hust*).

Was könnte ich jetzt nach den ganzen Schwärmereien noch negatives sagen? Hmmm... Ich hab's!
Wie wär's mit: Die Bücher sind viel zu kurz und ich hasse mich dafür, sie ausgelesen zu haben? ^^


Design:

Tina (Gastrezensentin) sagt, mein Schuber wäre nicht so schön, aber ich finde sie alle zusammen schön. Ich meine, ja es gibt schönere, aber gerade zusammen im Schuber (und der Schuber selbst erst) sehen wirklich schön aus. Bis auf das Cover von Prinz Kaspian von Narnia find ich eigentlich alle ganz schön. ;)


Fazit:

Tolle Kinderbücher, die ich meinen zukünftigen Kindern nicht vorenthalten will und werde. Ein Muss? Ich finde schon, aber es ist doch ein starkes Wort. Sagen wir's einfach mal so: Jeder, der sie nicht liest, der verpasst etwas. Die Chroniken von Narnia sind eine der besten Investitionen in meinem Bücherregal. Ich vergebe natürlich 5 von 5 Pingus! (Mit Tendenz zu vieeeeeeeel mehr ;))







Kommentare on "Reihenrezension: Die Chroniken von Narnia"

  1. Hm, ich hab bis jetzt nur Band 2 hier stehen, den ich mir im Filmwahn gekauft hatte... habe mich aber noch nicht so richtig rangetraut, weil ich eben auch schon viel schlechtes über den Schreibstil gehört hatte... aber wenn ich das so lese... dann kommen die restlichen Bücher wohl doch noch auf meine Wunschliste und ich widme mich mal bald dem 2. Band, passt ja irgendwie in die Weihnachtszeit so was Märchenhaftes... :)
    Und in den Filmen (okay, hab nur 1 & 2 gesehen.. :D) mochte ich Edmund auch immer am Liebsten... so ein kleiner süßer Rebell. ;)
    Und jaaaa, Kaspian mochte ich auch... *rawr* (Na gut, vielleicht lag das auch teilweise am Schauspieler. xD)
    Liebe Grüße, RomeosJuliet :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, dir den 2. Teil mal vorzuknöpfen. Vielleicht gefällt dir der Schreibstil ja. Ich kann nämlich auch verstehen, dass manchen Menschen der Schreibstil nicht gefällt, ich fand ihn auf jeden Fall toll (:

      Edmund ist einfach toll! War mir schon von Anfang an klar ;)
      Und ja, Ben Barnes. hrhr. Da sind Madi und ich mit dir einer Meinung ;))

      lg bibi (:

      Löschen
  2. Huhu ;)

    Ich habe mal den ersten Teil der Reihe gelesen und fand den so toll, dass ich mich anschließend darüber aufgegregt habe, dass er nicht verfilmt wurde und so alle immer denken, der erste Teil wäre "Der König von Narnia". Narnia steht auch auf jeden Fall auf meiner Liste der Bücher, die ich unbedingt noch lesen möchte ;)

    Was ich nur schade finde (was mich bis jetzt auch abgeschreckt hat) ist, dass die Protagonisten wechseln :( Ich mag die Geschwister aus dem zweiten Teil doch soo. Und auch wenn Eustace und Jill ja irgendwie etwas mit den anderen zu tun haben, werde ich Lucy, Edmund, Peter und Susan doch vermissen...

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen