Verfilmung: The Maze Runner

Hallihallo!

Nachdem es doch wieder etwas ruhiger auf unserem Blog war, will ich heute mit einer Filmrezension zu The Maze Runner wieder einsteigen und stolz verkünden, dass ich nun das Projekt 'bookjunkies-rezi' wieder voll anpacken werde - seid gespannt ;)

Aber fangen wir mal mit der Rezi an, denn nachdem ich lange Sauer darüber war, dass The Maze Runner bei uns erst Ende Oktober ins Kino kommen würde, schrieb Dani mir am Freitag, dass wir ins Kino gehen würden - aus irgendeinem Grund liefe The Maze Runner schon.

Nun wusste ich, dass in Deutschland der Erscheinungstermin von Ende Oktober auf Mitte Oktober vorgeschoben wurde, doch von einem Vorschub in Österreich fand ich nie etwas im Internet.

Groß war die Freude dann, als man mir mitteilte, dass am Freitag Kinoabend für uns war.




Wo fange ich am besten an?

Ich bin ein Riesenfan der Reihe und die aufmerksamen Leser dieses Blogs wissen dies schon lange. Und die Tatsache, dass so viele Schauspieler in diesem Film dabei sind, die ich als Menschen mag, machte mich noch ungeduldiger für diesen Film.

Dylan O'Brien (Thomas), Kaya Scodelario (Teresa), Will Poulter (Gally) und Thomas Brodie-Sangster (Newt) - von diesen vieren verfolge ich auch andere Projekte. Gerade Kaya und Will kenne ich schon lange aus Skins und Die Chroniken von Narnia.

Ein Fan der Bücher, ein Fan der Schauspieler: Ich musste den Film sehen.


Umso nervöser war ich aber auch, als es immer näher kam und immer mehr Unterschiede zum Buch entdeckt wurden. Zwei ganz große Unterschiede, die Teresas Ankunft betreffen, waren ja schon früh zu erkennen - Wes Ball, der Regisseur, hatte es uns schon von Anfang an gesagt.

Und ja, letztendlich waren viele Änderungen. Neue Geschehnisse, Buchstellen etwas abgeändert und dann ein paar zeitliche Änderungen, doch das war alles nicht schlimm.


Als Buchfans erwartet man sich nicht, dass eine Buchverfilmung 1:1 übernommen wird: Wir wollen doch nur, dass der Kern - das Herz - der Geschichte übernommen wird und der Film den roten Faden des Buches nicht verliert.

Wes Ball hat dies mit The Maze Runner geschafft.


Es ist toll, dass der Zuschauer im Film genauso viel weiß wie Thomas. Die ganzen 'What the heck'-Momente sind da und ich finde dass toll, denn einem Leser des Buches geht es nicht anders.

Es beginnt Gott sei Dank auch wie im Buch, denn genau das habe ich gehofft. Du wirst direkt in eine Welt hineingezogen, ohne dass man dich groß darauf vorbereitet. Man füttert es dir nicht Stück für Stück, du bekommst direkt alles in dich eingedroschen.


Zwar gibt es - wie schon erwähnt - einige Veränderungen und es wurden ein paar Stellen ausgelassen, die ich mir doch sehr gewünscht hätte, aber das schadet der Geschichte überhaupt nicht - teilweise gibt es Dinge im Buch, die nicht wirklich in einen Film passen, ohne Fehl am Platz zu wirken.

Die Story bleibt wie sie es im Buch ist. Actiongepackt, mysteriös, voller toller Charaktere. Im Prinzip alles, was man sich von einem guten Film erwartet. :)

Mehr will ich auch gar nicht vom Film erzählen, denn man sollte wirklich ohne zu großes Vorwissen in diesen Film gehen, glaubt mir.


Ich muss abschließend ehrlich sagen, dass der Film mich positiv überrascht hat. Nach der ganzen guten Kritik im Internet habe ich ja schon erwartet, dass der Film mir gefallen wird, doch es war alles noch besser als wie erwartet. Ich war überwältigt - von den Schauspielern, von der Übersetzung des Buches auf die Leinwand, von der Tatsache, dass der Film dem Buch treu geblieben war.

Der Film ist auf jeden Fall zufriedenstellend für die Fans der Bücher und für Neulinge, die gerne in die Welt von The Maze Runner durch den Film einsteigen wollen. Alle Daumen nach oben und rethorische fünf Pingus ;)




Kommentare on "Verfilmung: The Maze Runner"

  1. Oh Gott oh Gott Bibi ^^

    Ich muss noch bis Freitag warten, bis ich endlich auch ins Kino kann. Es ist echt total grausam deine begeisterte Meinung zu lesen und nicht sofort ins Kino zu können. ABER ich bin so froh, dass einer begeisterten Anhängerin der Bücher, die Verfilmung so gut gefällt. Ich freue mich jetzt umso mehr darauf =) Das der Film dem Buch treu bleibt, ist eine fantastische Nachricht!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du schaffst das Anja! Das Warten lohnt sich, glaub's mir. Auch wenn die Synchro mich teilweise etwas gestört hat, das liegt aber daran, dass ich die Originalstimmen der Schauspieler schon so gewohnt bin ^^

      lg bibi :)

      Löschen
  2. Tolle Rezension! Ich hab den ersten Teil damals abgebrochen, möchte aber mit zwei Freunden noch ins Kino gehen, um den Film zu sehen. Der Trailer war so toll, da möchte ich der Reihe auf jeden Fall auf diesem Weg noch eine Chance geben :D Hoffentlich schaffen wir es zeitlich noch, dahin zu kommen! Ich habe von allen, die in dem Film waren, inzwischen schon so begeisterte Meinungen gehört, dass ich noch noch noch dringender rein möchte :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das find ich zwar schade, aber ich verstehe schon, wenn jemand gerade mit dem Schreibstil nicht klarkommt. Ich hoffe dafür aber, dass dir der Film gefällt! :)

      lg bibi ;)

      Löschen
  3. Huhu ♥

    Ich bin ja so furchtbar neidisch, dass du den Film schon gesehen hast *----*
    Die bücher kenne ich leider nicht, aber dafür ist mein Bedürfnis den Film zu sehen nicht kleiner. Im Gegenteil, ich weiß noch nicht was vor mir liegt und nach deiner wundervollen Rezi will ich NUR NOCH DRINGENDER ins Kino. ♥
    Leider findet niemand in meinem Freundeskreis den Trailer interessant und deshalb werde ich wohl alleine ins Kino müssen. Das heißt dann wohl - extra viel Popcorn als keiner Ersatz :D

    Alles Liebe,
    Jasi ♥
    Danke für die tolle Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      dann ab mit dir ins Kino, dass du nicht mehr neidisch sein musst :D
      Och, darum beneide ich dich irgendwie. So ein Film durchzustehen, ohne zu wissen, was abgeht, muss echt aufregend sein. Ich wünsche dir viel Spaß im Kino! :)

      lg bibi ;)

      Löschen